Erste Windkanalversuche an vereinfachten Modellen von flachgehenden Großschiffen

Link:
Autor/in:
Verlag/Körperschaft:
Hamburg University of Technology
Erscheinungsjahr:
1970
Medientyp:
Text
Schlagworte:
  • 620:Ingenieurwissenschaften
  • 620:Engineering and allied operations
  • 52.00:Maschinenbau, Energietechnik, Fertigungstechnik: Allgemeines
  • 52.00
  • 620
Beschreibung:
  • Der Einsatz von flachgehenden Großschiffen könnte eine der Möglichkeiten sein, um künftige Transportaufgaben über See zu bewältigen. Die praktische Verwendbarkeit bzw. Wirtschaftlichkeit solcher Schiffe, bei deren Einsatz Fahrwasservertiefungen entfallen würden, ist noch eingehend zu untersuchen. Windkanalversuche an zunächst willkürlich gewählten vereinfachten Modellen von flachgehenden Großschiffen haben Aufschluß über die Strömungskräfte bei Schräganströmung gegeben. Danach fallen die Normalkräfte im Vergleich zu den Querkräften infolge der relativ hohen Widerstände auch bei kleineren Driftwinkeln groß aus und es treten die Höchstnormalkräfte bei auffallend größeren Driftwinkeln auf als die Höchstquerkräfte. Während die vorhandene Dreikomponentenwaage eine genaue Messung der Kräfte gestattet, war die Genauigkeit der Momentenmessung mäßig. Dieser Mangel sollte bei Versuchen mit speziell ausgewählten Modellen behoben werden.
Lizenzen:
  • info:eu-repo/semantics/openAccess
  • http://doku.b.tu-harburg.de/doku/lic_ohne_pod.php
Quellsystem:
TUHH Open Research

Interne Metadaten
Quelldatensatz
oai:tore.tuhh.de:11420/652