Leistungsmerkmale eines KMU-gerechten Innovationsaudits - Beitrag zur Erarbeitung eines Hamburger Innovationsaudits

Link:
Autor/in:
Beteiligte Person:
  • Behörde für Wirtschaft und Arbeit Freie und Hansestadt Hamburg, Innovationsstiftung Hamburg
Verlag/Körperschaft:
Hamburg University of Technology
Erscheinungsjahr:
2007
Medientyp:
Text
Schlagworte:
  • Innovationsmanagement
  • Innovationsaudit
  • KMU
  • 330:Wirtschaft
  • 330:Economics
  • Klein- und Mittelbetrieb
  • Innovationsprozess
  • 330
Beschreibung:
  • Der unternehmerische Innovationserfolg ist nur bedingt planbar. Sieht man einmal von zufälligen Erfolgen ab, erfordert das Hervorbringen von innovativen Produkten, Prozessen und Dienstleistungen im Allgemeinen ein funktionierendes Innovationsmanagement. Dies gilt für Unternehmen jeder Größe. Mit der Hilfe von Innovationsaudits können Defizite im betrieblichen Innovationsmanagement eruiert und darauf abzielende Verbesserungsmaßnahmen ausgearbeitet und umgesetzt werden. Innovationsaudits leisten somit einerseits einen wichtigen Beitrag zur Beurteilung der Innovationsfähigkeit eines Unternehmens, andererseits zeigen sie die Richtungen zur Stärkung des Innovationssystems auf. In Theorie und Praxis sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Innovationsaudit-Verfahren entwickelt worden. Der vorliegende Beitrag zeigt auf, welche Anforderungen insbesondere ein KMU-gerechtes Innovationsaudit erfüllen muss, um die zuvor genannten Ziele zu erreichen. Er dient damit als Beitrag zur Entwicklung eines „Hamburger Innovationsaudits“.
Lizenzen:
  • info:eu-repo/semantics/openAccess
  • http://doku.b.tu-harburg.de/doku/lic_mit_pod.php
Quellsystem:
TUHH Open Research

Interne Metadaten
Quelldatensatz
oai:tore.tuhh.de:11420/281